Die Steiermark ist

Die Steiermark ist

Heimat der Zukunft.

Die Steiermark war schon immer ein Ort der klugen Köpfe und engagierter Vordenker:innen. Genau diesen Menschen, die vorausschauend und mutig an die Zukunft denken, gibt das Modell Steiermark einen Rahmen, um sich auszutauschen, drängende Herausforderungen zu diskutieren und gemeinsam an zukunftsrelevanten Lösungsstrategien zu arbeiten.

Nutzen Sie jetzt die Modell Steiermark App um gemeinsam unsere Heimat der Zukunft zu gestalten.

Themen der

Zukunft.

Zukunft.

Wir wollen das Modell Steiermark neu beleben und dazu nützen, folgende gesellschaftlich relevanten Themen, die für die Zukunft der Steiermark entscheidend sind, offen und breit diskutieren:

Regionale Zukunft.

Digitale Zukunft.

Forschende Zukunft.

Gesunde Zukunft.

Klimafitte Zukunft.

Mobile Zukunft.

Europäische Zukunft.

Sei dabei!

Das Modell Steiermark wurde neu belebt und wird dazu genutzt, gesellschaftlich relevante Themen, die für die Zukunft der Steiermark entscheidend sind, offen und breit zu diskutieren.

Um den offenen Dialog aktiv zu leben, wurde die Modell Steiermark App ins Leben gerufen. Diese informiert nicht nur über das Modell Steiermark, sondern ermöglicht es auch an Umfragen zu zukunftsrelevanten Themen teilzunehmen. Außerdem finden Sie dort alle Veranstaltungen rund um das Modell Steiermark und können sich direkt in der App dafür anmelden!

Laden Sie jetzt die App herunter, um gemeinsam unserer Heimat der Zukunft zu gestalten.

App Store Badge
Google Play Badge

Landeshauptmann & Landesparteiobmann

Christopher Drexler

In unserem Land wird Zukunft gemacht. Daher ist es für mich die logische Konsequenz das Modell Steiermark neu zu beleben und eine moderne, politische Diskussionsplattform zu schaffen.

Veranstaltungen.

Um die sieben Zukunftsthemen im Rahmen des Modell Steiermark breit zu diskutieren, laden wir alle ganz herzlich zu unseren Veranstaltungen ein.

Die Veranstaltungsreihe „Das Modell Steiermark lädt zur Diskussion“ findet direkt vor Ort in den steirischen Regionen statt und behandelt jedes Mal eines der großen Zukunftsthemen. Dabei werden interessante Impulse zum jeweiligen Thema gegeben und Sie sind eingeladen, sich aktiv in die Diskussion einzubringen.

Save the Date – folgende Termine können Sie sich bereits vormerken:

  • Mittwoch, 6. März 2024 | Bezirk Voitsberg
  • Mittwoch, 20. März 2024 | Bezirk Murtal
  • Dienstag, 26. März 2024 | Bezirk Leoben
  • Mittwoch, 10. April 2024 | Bezirk Liezen
  • Dienstag, 16. April 2024 | Bezirk Südoststeiermark
  • Mittwoch, 17. April 2024 | Bezirk Bruck-Mürzzuschlag
  • Dienstag, 30. April 2024 | Bezirk Deutschlandsberg
  • Mittwoch, 8. Mai 2024 | Bezirk Murau
  • Dienstag, 21. Mai 2024 | Bezirk Graz-Umgebung
  • Mittwoch, 22. Mai 2024 | Bezirk Weiz

Jeweils ab 18 Uhr. Nähere Infos zu den einzelnen Termin folgen.

Jetzt die App downloaden, um keine Veranstaltungen zu verpassen!

App Store Badge
Google Play Badge

Das Modell Steiermark lädt zur Diskussion

„Die Gesellschaft und ihr Konsum in der Herausforderung des Klimawandels“

  • mit

    >> Univ.-Prof. Mag. Dr. Thomas Gremsl
    >> Univ.- Prof. Mag. Dr. Karl Steininger

  • Freitag, 15. Dezember 2023
    17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
  • Lendhafen, Lendkai 17, 8010 Graz

„Ehrenamt – ein Beitrag zu einer menschengerechten, zukunftsfähigen Gesellschaft?!“

  • mit
    >> Univ.- Prof. Dr. Neuhold

  • Mittwoch, 06. März 2024
    18:30 Uhr

  • Café Energieschiff Mochart, St. Martinerstraße 32, 8580 Köflach

Geschichte.

Etablierung als politisches Denk- und Dialogformat

Das Modell Steiermark wurde vor 50 Jahren erstmals unter LH Dr. Friedrich Niederl als umfassendes politisches Langzeitprogramm der Öffentlichkeit präsentiert. Seither hat sich das Modell Steiermark als Denk- und Dialogformat etabliert und wurde im Laufe der Jahrzehnte immer wieder neu gedacht und modernisiert.

ÖVP-Landesparteiobmann und Landeshauptmann Mag. Christopher Drexler ist dem Format „Modell Steiermark“ seit jeher stark verbunden und war selbst von 1996 bis 2000 dessen Geschäftsführer.

Modell Steiermark Geschäftsführung.

Günther Ruprecht: „Die Steiermark gemeinsam neu denken“

„Das Modell Steiermark soll dazu dienen, relevante Themen für unsere ‚Heimat der Zukunft‘ offen und breit zu diskutieren. Dadurch wird Transparenz im politischen System gelebt und dazu motiviert sich politisch zu engagieren.“